FAQ

  

Was Du vielleicht wissen möchtest


In der Fahrschule ist es wie in der normalen Schule, einige haben mehr, andere weniger Mühe. Deshalb ist es schwierig zu sagen, wie viele Stunden du brauchen wirst. Viel hängt aber von deinem persönlichem Interesse und Engagement ab.

Der schweizerische Durchschnitt der letzten Jahre beträgt 32 Lektionen à 60 min. Dies ist ein Durchschnittswert der nach oben oder unten massiv abweichen kann.

Die Zunahme des Strassenverkehrs war in den letzten 20 Jahren enorm. Die Anforderungen an den Lenker sind um einiges höher geworden.

Klar. Dabei ist es wichtig, die schlechten Angewohnheiten des Beifahrers nicht zu übernehmen.

Nein, wenn du gut vorbereitet an die Prüfung gehst, dann hast du genug Reserve und der Experte wird zufrieden sein.

Mit dem Fahrzeug der Fahrschule, mit dem du während der Ausbildung bestens vertraut gemacht wirst.

Glaube nicht alles was du in Stammtischräubergeschichten hörst.

Der Experte wartet nicht händereibend darauf, dich durchfallen zu lassen und sie legen euch auch nicht aufs Kreuz. Er freut sich, wenn er eine gute Leistung sieht.

Den LFA kannst Du beim Strassenverkehrsamt online bestellen.

Der LFA ist 24 Monate gültig. Wenn die Frist abläuft kann man einen 2. bestellen.

Du lernst das korrekte Verhalten bei Unfällen und wie Du erste Hilfe leisten kannst.

Du lernst wie Du die Verkehrspartner richtig einschätzt und die Strassenverhältnisse richtig beurteilst. Du kannst technisches Wissen anwenden und weisst wie man umweltbewusst fährt.

Nein. Es ist verboten ohne offiziell gültigen Fahrausweis im Ausland zu fahren.

Der Kurs innert 12 Monaten nach bestandener Prüfung besucht werden.

Angepasste Geschwindigkeit, sauberes Einspuren, korrektes Beobachten, partnerschaftliches Verhalten, automatisierte Fahrzeugbedienung, umsichtiges Manövrieren.